Wie behandel ich geschwollenes Zahnfleisch?

0

Wenn das Zahnfleisch erst einmal unangenehm spannt und sich rote Schwellungen bilden sollte man schnellstmöglich aktiv werden. Natürlich ist der Weg zum Zahnarzt immer die beste Option, doch es gibt diverse Tipps, um zumindest die Zeit bis zum nächsten Zahnarztbesuch angenehmer zu gestalten und geschwollenes Zahnfleisch, sowie Zahnfleischentzündungen selbst einzudämmen. Wir haben uns etwas intensiver mit diesem Thema befasst, um für dich einen möglichst hilfreichen Überblick zu erstellen.

Inhalt


Wie hilft die ein Zahnarzt?

Sollte dein Zahnfleisch trotz ausreichender Pflege anschwellen, gilt es, vorsorglich einen Zahnarzt zu kontaktieren, damit eine mögliche Zahnfleischentzündung (Gingivitis) möglichst schnell und früh erkannt wird, bevor es sich zu einer Parodontitis weiterentwickelt.

Ein Zahnarzt kann Zahnfleischentzündungen schnell behandeln, indem er erst einmal Plaque und Zahnstein entfernt und antibakterielle Mundspülung einsetzt.

Hat sich allerdings schon eine chronische Parodontitis (Zahnfleischentzündung) entwickelt, erstellt der Zahnarzt einen umfassenden Plan für die weitere Behandlung.

Zahnarztstuhl

Ziel dabei ist es nicht nur das Problem, das geschwollene Zahnfleisch zu behandeln, sondern auch an der Basis des Problems zu erkennen und zu beseitigen.

Zum Inhaltsverzeichnis


Was kannst du selbst gegen geschwollenes Zahnfleisch machen?

Der wichtigste Punkt, um geschwollenem Zahnfleisch vorzubeugen, ist eine nachhaltige und gute Zahnpflege. Auch in diesem Zusammenhang kann man sich von seinem Zahnarzt beraten lassen, um die richtigen Zahnpflegeprodukte zu finden.

Um das Zahnfleisch zu schonen ist eine Zahnbürste mit nicht zu harten Borsten von Vorteil. Dazu bietet sich eine milde Zahncreme ohne aufrauende chemische Zusätze und eine antibakterielle Mundspüllösung an.

Damit sich Bakterien und Keime auch nach der Behandlung nicht im Mund ansiedeln können, gibt es verschiedene Tipps und Hinweise zur Zahnpflege zu Hause.

Zum Inhaltsverzeichnis


5 Tipps gegen geschwollenes Zahnfleisch

  1. Achtet auf ausreichend Zahnpflege und Mundhygiene. Das beinhaltet mindestens 2 mal pro Tag Zähne putzen. Dazu ist es sinnvoll Zahnseide oder Interdentalbürsten zu nutzen, um auch an schwer zu erreichende Verschmutzungen zu kommen.
  2. Hast du schnell und oft gereiztes Zahnfleisch lohnt es sich seine Zahnpflegeprodukte zu hinterfragen. Probiert Zahnbürsten, Bürstenköpfe, Mundwasser und Zahnpasta für leicht reizbares Zahnfleisch aus. Oftmals als Sensitiv-Produkte bezeichnet.
  3. Hausmittel lindern die Symptome von geschwollenem Zahnfleisch. (Salzwasser, Aloe Vera Gel, Kamillentee, Klettenwurzeln, etc.)
  4. Auch Medikamente können gegen geschwollenes Zahnfleisch helfen. Bitte sprecht euch davor aber mit dem Zahnarzt oder Hausarzt ab.
  5. Eine professionelle Zahnreinigung bei einem Zahnarzt kann das Risiko für bakterielle Infektionen, Karies und damit verbundenem geschwollenen Zahnfleisches reduzieren.

Gesundes Zahnfleisch

Zum Inhaltsverzeichnis


Welche Hausmittel helfen?

Hat man erst einmal geschwollenes Zahnfleisch ist es ein sehr unangenehmes Gefühl. Das Zahnfleisch schmerzt, ist Druckempfindlich und fängt leicht an zu bluten. Wichtig ist es erst einmal das Zahnfleisch zur Ruhe kommen zu lassen.

Sollte es sich aber nach ein paar Tagen nicht gebessert haben ist der Gang zum Arzt Pflicht. Für die Zeit bis zum Zahnarzt gibt es einige Hausmittel, die die Symptome bekämpfen und geschwollenes Zahnfleisch bekämpfen.

All die folgenden Hausmittel sollten niemals als alleinige Behandlung herhalten. Ein Zahnarzt sollte immer zur Beratung herangezogen werden. Doch welche Hausmittel sind zu empfehlen?

  • Kühlen – Eisbeutel auflegen
  • Gründliche Zahnpflege – Nachhaltiger Zähne putzen
  • Salzwasser spülen – Antibakteriell und neutralisiert
  • Kurkuma – Entzündungshemmende Inhaltsstoffe
  • Teebaumöl – Entzündungshemmende Wirkstoffe
Bio Sencha Grüntee - für 108 Tassen, lose Blätter - Grüner Tee von Tea 108

Zum Inhaltsverzeichnis


Medikamente gegen geschwollenes Zahnfleisch?

Mit den richtigen Medikamenten lässt sich einer Zahnfleischentzündung entgegensteuern. Schmerzmittel sind in der Regel entzündungshemmend und wirken gegen die Entzündung am Zahnfleisch und Zahn.

Ein Zahnarzt bietet dazu oftmals an eine Lösung lokal aufzutragen. So wird vermieden, dass der gesamte Körper von den Schmerzmitteln unter Stress gesetzt wird.

Falls die Entzündung am Zahnfleisch schon sehr stark ist kann es mittels Antibiotika oder antibiotikahaltigem Mundwasser behandelt werden.

Zum Inhaltsverzeichnis


Fazit: So vermeidest du geschwollenes Zahnfleisch

Der schönste Weg ist es natürlich die Schwellung durch gute und nachhaltige Zahnpflege zu vermeiden. Doch leider lässt es sich kaum ganz vermeiden. Wenn du also schon von geschwollenem Zahnfleisch betroffen bist kannst du mit einfachen Hausmitteln die Symptome bekämpfen.

Gesunde Ernährung Melone

Bestenfalls handelt man aber vorausschauend und pflegt seine Zähne richtig, um das Risiko für Zahnfleischprobleme zu minimieren. Folgende Punkte sind besonders wichtig, um Zahnfleischentzündungen zu vermeiden:

Die richtige und gesunde Ernährung ist die Basis für eine gesunde Mundhygiene. Der Körper braucht Vitamine und Mineralien, um kräftig und gesund zu sein.

Neben den Vitaminen sind alle Nahrungsmittel sinnvoll, die den Speichelfluss anregen und so Bakterien und Essensreste wegspülen.

Wenn du sowieso sehr empfindliches Zahnfleisch hast solltest du besonders gut darauf achten, wie du damit umgehst. Reizstoffe wie Tabak, Kaffee oder Alkohol sollten möglichst vermieden werden. Außerdem hilft es sehr, wenn die Zähne nach jeder Mahlzeit geputzt werden.

Doch auch die richtigen Zahnpflegeprodukte sind von sehr großer Bedeutung. Inzwischen hat die Zahnmedizin diverse unterschiedliche Produkte, um jeden Mundtyp zu bedienen. Von sensitive bis aufhellend.

Letztendlich gehört, neben der klassischen Zahnbürste, noch etwas mehr zur täglichen Mundpflege. Du hast die Qual der Wahl zwischen einer Handzahnbürste, Schall- oder elektrischen Zahnbürste. Ergänzen kann man das ganze mit einer Munddusche oder auch anderen Produkten zur Tiefenreinigung. Mit Zahnseide oder alternativ einer Interdentalbürste wird das Reinigungsequipment sehr gut ergänzt.

Zahnbürste Zahnpflege

Schnappt man sich dazu noch eine gute Mundspülung und ein paar Zahnpflegekaugummis für zwischendurch, ist das Pflegesortiment perfekt zusammengestellt.

Zum Inhaltsverzeichnis

Share.

About Author

Leave A Reply